Meint er das wirklich ernst ?

Michael Lewis, der Autor des Filmes und Buches Moneyball schreibt in seinem Artikel, „How to put your wife out of Business“ – „Wie man seine Frau aus dem Beruf herausschleust“ folgendes:

Manche Männer akzeptieren einfach, dass ihre Frau arbeitet. Aber diejenigen unter uns, die es nicht akzeptieren, diejenigen, die im Sinne unserer Väter und Großväter die Brötchen nach Hause bringen, haben wenig Unterstützung oder Hilfe.

Ratgeber für Frauen gibt es nahezu in allen Bereichen, wie man zum Beispiel Männer am Besten manipuliert etc.. Aber für Männer gibt es nichts…. und so müssen sie alles selbst herausfinden und sie tun es nicht.

Schließlich gibt es genügend Gründe seine Frau nicht berufstätig sein zu lassen. Sie kann sich dann besser um die Kinder kümmern, selbstverständlich kann sie sich dann auch besser um ihren Mann kümmern und last but not least der beste Grund ist, die Genugtuung gegenüber der Welt es geschafft zu haben, die Frau aus dem Beruf herausgeschleust zu haben…

Es gab eine kurze Zeitspanne, so zwischen den Jahren 1985 und 1991, als Männer ihren Status erhöhen konnten, indem sie die erfolgreichste, die am Besten verdienende Frau geheiratet haben und es dann geschafft haben, dass sie nicht mehr arbeitet. Warren Beatty heiratete zum Beispiel Annette Bening und nahm sie aus dem Filmgeschäft. Nun, ist sie wieder ins Filmgeschäft zurückgekehrt. Wo lässt das nun Warren Beatty ? Sein Status ist etwas gesunken. Glaube ich.

Meine Tipps, wie man es schafft, dass die eigene Frau nicht mehr arbeitet:

  1. Sprich niemals über Geld. Auch wenn Du Beträge auf der Kreditkarte siehst, die dich zusammenzucken lassen, sprich nicht darüber. Sie testet Dich nur. Sie testet Dich, ob Du das Geldverdienen als Waffe gegen sie einsetzt. Wenn sie sieht, dass Du es nicht tust, dann zügelt sie sich.
  2. Federe ihren Fall weich ab. Fakt ist, sie wird etwas leiden. Sie wird merken, dass sie an Bedeutung verliert, wenn sie nicht mehr arbeitet. Auf Dinnerparties wird nur noch über dich gesprochen. Lenke die Aufmerksamkeit auf sie. Betone die wichtige Rolle, die sie hat. Meine es ernst.
  3. Lüge permanent. Frauen lieben hochrangige Männer. Insgeheim gefällt ihnen deshalb der Gedanke, dass ihre Männer einen höheren Status erreichen, wenn die Ehefrau nicht mehr arbeitet. So ganz sind sie jedoch nicht zufrieden. Meist philosophieren sie darüber, dass sie wieder arbeiten, wenn die Kinder größer sind. Bestärke sie darin mit Worten, wie: „Du kannst jederzeit zurückgehen“ oder „das was Du gerade machst ist wahrscheinlich viel anspruchsvoller, als dass was du bei der Arbeit gemacht hast“ etc.. Je länger Du ihr dies erzählst, desto weniger wird es wahr werden.

Ende der Zusammenfassung 🙂

Kaum zu glauben. Vielleicht ein Aprilscherz ?

 

 

Kurzzusammenfassung des Artikels „How to put your wife out of business“ von Michael Lewis, erschienen in Los Angeles Times am 6. März 2005

 

Reisetagebuch (aufgenommen in Kyoto, Japan)

DSC_0026.jpeg

 

12 Gedanken zu “Meint er das wirklich ernst ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s