Es duftet…

„Gerüche lassen uns in der Zeit rückwärtsreisen. Manche duften nach schönen Erinnerungen, andere stinken nach grässlichen Zeiten.“

Hanne van Velden, Duftapothekerin, 2018

Wer kennt das nicht. Es steigt ein Duft in die Nase und man erinnert sich ganz plötzlich an eine Situation, an einen Menschen…

Angeblich ist der Geruch eines Menschen ein bedeutendes Element bei der Partnersuche.   Das Gegenteil davon: morgens in der S-Bahn: jemand, der in die Parfumflasche gefallen ist….

So schon geschehen:

Ein Hotel in den Bergen, ein Arbeitsessen. Bestellt haben wir einen nicht ganz günstigen Wein, der Sommelier öffnet ihn, der erste Schluck…. schmeckt…  aber da ist so ein komischer Geruch in der Nase. Kork. Nur in der Nase, nicht im Gaumen… Nach dem alle am Tisch gerochen und probiert haben :-), auch der Sommelier nochmal heftig gerochen hat, muss er schweren Herzens eine neue Flasche aufmachen.

 

Das Eingangszitat stammt aus dem Buch „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe. Meine Tochter hat sehnsüchtig auf den zweiten Band gewartet und ihn sofort verschlungen.

 

Reisetagebuch (aufgenommen in Portugal)

IMG_1762.JPG

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s