Warum faul sein gut für uns ist !

Müßiggang ist eine verlorene Kunst !

In einer Welt der permanenten Ablenkung, legen wir unsere „mentalen Füsse“ nur noch selten hoch. In unserer freien Zeit pendeln wir zwischen emails checken, Nachrichten lesen, social media surfen, etc. und werden davon meist noch müder.

Jeder Moment in unserem Leben ist entweder fokussiert oder nicht fokussiert. Die fokussierte Zeit bekommt alle Aufmerksamkeit. In dieser Zeit erledigen wir unsere Arbeit, haben gute Gespräche und bewegen unser Leben vorwärts. Es stellt sich jedoch heraus, dass auch die „nicht fokussierte“ Zeit bedeutend für unser Leben ist. Während wir in der fokussierten Zeit produktiv sind, macht uns die nicht fokussierte Zeit kreativ.

Erinnere Dich an Deinen letzten genialen Einfall. Die Chancen sind hoch, dass dieser nicht während der fokussierten Zeit geschah. Wahrscheinlich hattest Du diesen Gedanken beim Duschen, beim Spazierengehen, im Museum….. Dann, wie ein Blitz, schoss Dir eine Idee in den Kopf.

Wenn unsere Gedanken nicht fokussiert sind, dann wandert unser Bewusstsein an faszinierende Plätze.  Eine Studie ergab, dass unsere Gedanken in der Zukunft (48% der Zeit), der Gegenwart (28%) und der Vergangenheit (12%) wandern. In der restlichen Zeit denken wir nichts…..

Ein leerer Kopf erlaubt uns, drei wichtige Dinge zu tun:

  1. Zur Ruhe zu kommen. Wenn unsere Aufmerksamkeit ruht, dann können wir zur Ruhe kommen.
  2. Planen. Forschungen zeigen, dass unsere Gedanken in die Zukunft wandern, wenn sie nicht fokussiert sind. So entstehen Ideen, Ziele und Visionen.
  3. Außergewöhnliche Ideen. Wenn Gedanken freien Lauf bekommen, verbinden sie oft Dinge miteinander, die wir fokussiert nicht verbinden. Zum Beispiel eine Idee, die wir vor Wochen hatten mit einer aktuellen Gelegenheit….

Oft sieht es so aus, als ob wir nichts tun. Mental bewegt sich aber viel. Deshalb: genießt es, faul zu sein und nichts zu tun….. wie gesagt ohne Smartphone etc., also ohne screen, denn mit screen ist es kein Nichtstun, kein Müßiggang….

 

Die Gedanken stammen aus dem Artikel „Why Being Lazy Is Actually Good for You“ von Chris Bailey, veröffentlicht im Time Magazin am 28. August 2018. Chris Bailey ist Produktivberater und Buchautor… in diesem Kontext empfehle ich außerdem Ulrich Schnabels Buch „Muße“, erschienen 2010 im Karl Blessing Verlag.

 

Reisetagebuch (aufgenommen in Boston, USA)

P1210630

3 Gedanken zu “Warum faul sein gut für uns ist !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s