Mehr als Liebe ?! Menschen und Hunde

Du beherrscht die Hundesprache besser als Du denkst !

Sicherlich beherrscht Du sie nicht fließend, sonst wärst Du ein Hund…Du kannst sagen, wenn der Hund nervös wird, sein Bellen sagt Dir, ob er „Hallo“ sagen möchte oder verloren geht. Du verstehst, wenn seine Körpersprache sagt „ich bin glücklich“, „ich bin traurig“, „ich bin müde“, „ich habe Angst“ oder „bitte, bitte, bitte, spiel‘ mit mir“.

Du glaubst, das ist nicht besonders schwer ? Dann beantwortet diese Frage:

Wie sieht ein glücklicher Vogel aus ? Oder ein unglücklicher Löwe ? Auch wenn Du es nicht wahrgenommen hast, hast Du von Kindesbeinen an die Hundesprache erlernt. Aufgewachsen in einem Umfeld, in dem Hunde überall präsent sind.

Die Beziehung zu Hunden begann… na gut, niemand weiß eigentlich so ganz genau wann sie began. Die ersten sterblichen Überreste von Hunden mit Menschen zusammen wurden vor rund 14.000 Jahren gefunden.

Unsere Sprache zeigt, wie verrückt wir nach Hunden sind. Das Wort „Puppy“ (Welpe) kommt vom französischen Wort poupée, also Puppe. Unser Geschichten sind voll mit Hunden. Die Afrikaner sprachen von Rukuba, der Hund der Feuer brachte. Die Waliser erzählen uns die Geschichte eines treuen Hundes namens Gelert, der einen Prinzen vor dem Wolf rettete. Aristokraten nehmen den Hund mit aufs Familienfoto. Manche bedenken ihre Hunde im Testament.

Hunde sind die grössten fleischfressenden Erdbewohner. Es gibt rund 900 Millionen von ihnen weltweit, allein – grob geschätzt – 80 Millionen von ihnen leben in den USA.

Durchschnittlich lässt man sich einen Hund rund 2000 Euro im Jahr kosten. Dies beinhaltet Fressen, medizinische Versorgung und mehr. Als Hurrikan Katrina 2005 New Orleans traf, haben sich viele Hundebesitzer geweigert ihre Häuser ohne ihre Hunde zu verlassen.

Was als gegenseitige Unterstützung zwischen Mensch und Hund begonnen hat, wurde zu etwas, was man als „Mehr als Liebe“ bezeichnen kann. Ob dies Sinn macht…muss es nicht. Liebe kommt meist nicht aus dem Verstand. Liebe bedeutet Träumen, Hingeben und kommt aus dem Herzen.

 

 

Die Gedanken kommen aus dem Artikel „Why Dogs and Humans Love Each Other More Than Anyone Else“ von Jeffrey Kluger, veröffentlicht im Time Magazin am 20. Juli 2018.

 

Reisetagebuch (aufgenommen in Whangopoua, Neuseeland)

IMG_0528AK.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s