Need a Date ? First, Get a Dog

Wer auf Partnersuche ist, sollte sich einen Hund anschaffen…..

Wer schon einmal mit einem Hund spazieren gegangen ist, weiß, wie schnell man angesprochen wird:

Ohh. Ist das ein süsser Hund ! Darf ich ihn mal streicheln ? Wie alt ist er denn ?

Das Phänomen ist nichts besonderes. Menschen mit Hund werden oft zugänglicher, glücklicher und emphatischer von anderen Menschen wahrgenommen. Die Gegenwart eines Hundes kann als Indikation dienen, dass diese Person jemanden aufziehen und sich um ihn kümmern kann, so Dr. Helen Fisher, Forscherin am Kinsey Institut. Und diese Eigenschaft ist ein bedeutendes Signal für Menschen, die auf der Suche nach einer Beziehung sind.

Einen Hund zu haben, sagt tatsächlich etwas über Dich aus. Es bedeutet, dass Du Dich um ein Lebewesen kümmern kannst, Dich an Abläufe halten kannst, um zum Beispiel den Hund rechtzeitig zu füttern, dass Du Spazierengehen magst und mit dem Hund Zeit verbringen möchtest. Eigenschaften, um gute Eltern zu werden. Und Du kannst eine Verpflichtung eingehen.

So ist dies, vor allem für Frauen, das positive Signale, wenn sie einen Mann mit Hund sehen. Denn genau dies ist es, so Dr. Fisher, was Frauen über die Jahre hinweg möchten. Einen Partner mit dem man die Verantwortung teilen kann, der da ist, wenn man krank ist und der rechtzeitig kommt, wenn man ihn braucht.

In einer Studie wurden Personen gebeten, Menschen nach den Kriterien „glücklich“ und „entspannt“ einzuteilen. Menschen mit Hund schnitten hierbei besonders gut ab.

Wieder andere Studien zeigen, dass wir Menschen mit Hunden eher unsere Telefonnummer anvertrauen und sogar eher bereit sind, einem Bettler mit Hund etwas zu geben.

In einer Studie einer Partnerschaftsvermittlung wurden folgende Ergebnisse festgestellt:

  • ein Drittel der Suchenden gab an, dass sie zu Personen, die mit Tier abgebildet sind, mehr hingezogen sind
  • über die Hälfte der Suchenden erklärte, dass sie Personen, die ein Tier haben, attraktiver finden
  • fast alle sagten, dass die Tatsache, dass sich jemand für ein Tier entscheidet, einiges über den Charakter der Person sagt.
  • über die Hälfte würde sich mit einer Person, die keine Tiere mag, nicht verabreden

Ein anderer Aspekt ist, dass Menschen immer später heiraten und Kinder bekommen, so ist der Hund eine stabile und langfristige Komponente im Leben.

Ob Hundebesitzer nun tatsächlich emphatischer sind und sich besser um andere kümmern als Menschen ohne Hund ist schwer zu sagen. In verschiedenen Studien der kanadischen Forscher Anika Cloutier und Johanna Peetz kam heraus, dass Hundebesitzer der festen Auffassung sind, dass der Hund einen positiven Einfluss auf die Beziehung hat. Auch stellten sie fest, dass Hundebesitzer oft eine zufriedenere Partnerschaft führen.

Es ist schwer zu sagen, was zuerst kommt, der Hund oder die persönlichen Eigenschaften. Es kann doch durchaus auch sein, dass Menschen, die glücklich in ihrer Beziehung sind, sich für einen Hund entscheiden, um damit ihre langfristige Bindung zu untermauern.

Und, seid vorsichtig…. Männer oder Frauen können sich einfach einen Hund leihen und mit ihm auf Partnersuche beim Nachmittagsspaziergang gehen 🙂

Eines ist jedoch klar, Hundebesitzer investieren eine Menge Zeit in ihr Tier. Nicht alle sind ehrlich, aber einen Hund zu besitzen ist in jedem Fall eine Aufgabe.

 

Aus dem Artikel „Need a Date ? First, Get a Dog“ von Roni Caryn Rabin, veröffentlicht am 27. Februar 2018 in der TheNewYorkTimes.

 

Reisetagebuch (aufgenommen in Kanada 🙂 )

DSC_1175

 

 

 

 

4 Gedanken zu “Need a Date ? First, Get a Dog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s