Japanisches Frühstück….

In vielen Hotels in Japan gibt es auch „Continental Breakfast“. Wer sich jedoch etwas Gutes tun möchte, nimmt das japanische Frühstück. Wir empfehlen es sehr. Man möchte morgens nichts anderes mehr essen. Zum japanischen Frühstück gehören Reis, Tofu, gegrillter Fisch, roher Fisch, japanische Pickles, eingelegte, salzige Pflaume, Porridge (Reis mit der etwa vierfachen Menge Wasser gegart, ziemlich flüssig), Miso-Suppe und eine Eierspeise.

Am Anfang ist es ungewohnt, rohen oder gegrillten Fisch, Reis oder Suppe zum Frühstück zu essen. Aber es ist einfach sehr lecker. Nach einem japanischen Frühstück fühlt man sich gut, gesättigt, nicht voll und fit für den Tag. Probiert es einfach. Auch zuhause.

Da uns der Miso-marinierte, gegrillte Fisch immer besonders gut geschmeckt hat, haben wir, mit viel Ausprobieren, unser eigenes Rezept gefunden. Diese Marinade kann man für alle Fischarten verwenden. Wir verwenden sie meist für frischen Lachs, den es hier in Sushi Qualität gibt. Aber auch Kabeljau ist mit Miso Mariniert eine Delikatesse. In Japan wird auch in Miso marinierte Dorade oder kleine Makrelen serviert. Auch sehr lecker. Auf gegarten und dann übergrillten Auberginen schmeckt die Miso Marinade köstlich. Zu all dem essen wir am liebsten warmen Sushi Reis aus dem Japanischen Reiskocher. Weißer Basmati Reis oder Vollkorn Basmati Reis schmecken allerdings auch sehr gut.

Das Rezept für Miso-marinierten Lachs kommt morgen.

 

Reisetagebuch (aufgenommen in Yufuin, Japan)

IMG_0231.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s