Megu – Japanisches Restaurant New York Eine kurze Geschichte….

Das Restaurant „MEGU“ New York war für eine Weile das japanische „IN-Restaurant“. Das massive Ambiente im rot-weiß-gold Design. Eine fast 300 kg schwere Tempelglocke. Die Speisekarte, die eher einem Buch glich. Und viele Bereiche, die durch einen Vorhang abgetrennt werden können, in denen angeblich allerlei prominente Gäste sitzen. Es wird gemunkelt, dass Leonardo DiCaprio, Meryl Streep, usw. hier gespeist haben…..

Das Essen: extravagant. Alles ein Genuss. In besonderer Erinnerung geblieben ist mir eine auf einem Stövchen servierte, gegrillte Foie Gras. Ein Gedicht, für alle Sinne.

Eines Tages schließlich wurde das MEGU ganz plötzlich von einem Tag auf den andern geschlossen. Es gab keine Erklärung warum. Gemunkelt wurde das ein oder andere… Lediglich ein Blatt Papier wurde an die Eingangstür geheftet auf dem die Schließung bekanntgegeben wurde…..

Zu meiner Überraschung gibt es in New York inzwischen wieder ein japanisches Restaurant mit Namen „MEGU“. Bisher hatte ich noch nicht das Vergnügen, das „neue“  MEGU auszuprobieren.

Falls Ihr mal in New York seid ….

 

Reisetagebuch (Kinkaku-ji – Goldener Pavillon – in Kyoto, Japan)

IMG_2093.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s